CBD

CBD hilft bei Migräne und Schmerzen

Autor: Dr. Stefan Huxoll / veröffentlicht:

Kopf-, Zahn-, Rücken-, Muskel-, oder Nervenschmerzen, Schmerzen können zahlreiche Ursachen haben und sich an den unterschiedlichsten Stellen des Körpers bemerkbar machen.

Grundsätzlich unterteilt man Schmerzen in verschiedene Kategorien, akute Schmerzen und chronisch andauernde Schmerzen.

Dauern Schmerzen über einen Zeitraum von 3-6 Monaten an, spricht man von chronischem Schmerz. Eine weitere Kategorie bilden Schmerzen, die weder akut noch chronisch verlaufen. Diese Schmerzen treten meist in regelmäßigen Abständen z.B. bei Migräne oder während der Menstruation auf.

Akute Schmerzen werden weiter in Oberflächen- und Tiefenschmerz unterschieden. Der Tiefenschmerz wird meist als ziehender Schmerz beschrieben. Dieser kann sich zu wiederkehrenden, anfallartigen und sogar zu chronischen Schmerzen entwickeln, die Begleitsymptome für diverse Erkrankungen, z.B. Rheuma darstellen können.

Oft werden die Schmerzen mit synthetischen Schmerzmitteln, auch bekannt als NSAR (nichtsteroidale Antirheumatika, z.B. Diclofenac, Ibuprofen und Naproxen) behandelt, die eine Reihe von Nebenwirkungen aufweisen und eine Belastung für Magen, Nieren, Leber und das Herz-Kreislaufsystem darstellen. Studien belegen sogar, dass die Wirkung von NSAR bei regelmäßiger Einnahme nachlassen kann.

Wie hilft z.B. CBD bei Schmerzen?

BIO Hanftropfen sind besonders reichhaltig an Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren, die nicht alle eigenständig vom Körper produziert werden können, wie z.B. Linolensäure, eine Omega-6-Fettsäure. Weitere Bestandteile der cannabinoidhaltigen Tropfen sind Grammalinolensäure, Vitamin E, Riboflavin, Vitamin B1 und B2, aber auch die Spurenelemente Magnesium, Zink, Eisen, Kalium, Kalzium, Mangan, Kupfer, Natrium und Phosphor. Das in den BIO Hanfttropfen enthaltende CBD (Cannabinoid) wird durch Extraktion aus der Hanfpflanze gewonnen und hat weder psychoaktive noch berauschende Wirkungen und ist zu 100% natürlich.

Cannabinoide üben eine Vielzahl therapeutischer Wirkungen aus wie z.B. analgetische (schmerzstillende), antiinflammatorische (entzündungshemmende) antiemetische (lindert und/oder verhindert den Brechreiz), aber auch Wirkungen bei psychiatrischen Erkrankungen. Cannabinoide können das körpereigene Endocannabinoide System aktivieren und gleichzeitig den Stoffwechsel beruhigen. Weiterhin wird CBD eine entkrampfende, entspannte und im Allgemeinen gesundheitsfördernde Wirkung zugeschrieben.

In der Schlussfolgerung der Übersichtsarbeit des Deutschen Ärzteblattes „Das therapeutische Potenzial von Cannabis und Cannabinoiden“ gilt der therapeutische Nutzen von Cannabis und Cannabinoiden bei verschiedenen Erkrankungen bereits im Jahr 2012 als erwiesen.

(Vgl. Deutsches Ärzteblatt; Grotenhermen, Franjo; Müller-Vahl, Kirsten; 2012; „Das therapeutische Potenzial von Cannabis und Cannabinoiden“)

Natürliche Hilfe bei Migräne

Etwa 20% der Bevölkerung in Deutschland leidet unter Migräneattacken. Davon sind etwa 7% der Männer und 13% der Frauen betroffen. Am häufigsten treten Migräneattacken zwischen dem 35. und 45. Lebensjahr auf, können allerdings bereits nach der Pubertät einsetzen. Migräne bezeichnet anfallsartig auftretende Kopfschmerzen, die oft durch Bewegung verstärkt werden und mit Begleitsymptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Lichtempfindlichkeit oder Sehstörungen einhergehen.

Immer mehr Menschen leiden unter Migräne und suchen eine Alternative zu herkömmlichen Therapiemethoden.

Lesen Sie hier mehr über Entstehung und natürliche Hilfe bei Migräne.

Während einer Migräneattacke kommt es oft zu einem Ungleichgewicht des Serotoninspiegels im Körper.

CBD kann dazu beitragen, den Serotoninspiegel zu erhöhen und somit eine Balance herstellen. Außerdem kann CBD die Erweiterung der Blutgefäße verhindern, die oft Ursache für die Kopfschmerzen sind. CBD wirkt sich jedoch nicht nur positiv auf den bestehenden Schmerz aus, sondern auch auf unangenehme Nebenerscheinungen einer Migräneattacke wie Übelkeit und Erbrechen. Prophylaktisch kann CBD eingesetzt werden, um Stress und Schlafmangel vorzubeugen, was oft die Ursache für Migräneattacken ist.

Natürliche Hilfe bei Schmerzen

CBD Hanftropfen bei Schmerzen

Natürliche Hilfe bei Migräne

Natürlich wirksame CBD Hanftropfen erhalten Sie in Ihrer Apotheke oder direkt online bei Green Offizin.

Rheumazym

bei Arthrose & Gelenkschmerzen Hier kaufen

Onkozym

Nebenwirkungen reduzieren bei Chemotherapie Hier kaufen